Internationale Stau-Rundschau
13. Mai 2016
Eure Ergebnisse für April
25. Mai 2016

TankTaler-Interview: Von Vorteilen einer Sim-Karte und “Problem-Autos”

Schon geht es weiter mit der Interview-Reihe bei TankTaler. Wir sehen darin eine super Möglichkeit, euch TankTaler näher zu bringen und gleichzeitig wichtige Fragen zu beantworten. Deshalb heute ein Interview mit unserem Hardware-Spezialisten Moni. Denn vielleicht hast auch Du dich schon immer gefragt, warum nicht alle Autos trotz OBD-Anschluss für TankTaler kompatibel sind und warum der Stecker eigentlich eine Sim-Karte hat. Hier findest Du die Antworten unseres Spezialisten:

  • Der TankTaler-Stecker zeichnet sich durch eine eingebaute Sim-Karte aus. Warum hat sich TankTaler für die Sim-Karten Variante im OBD II-Stecker entschieden, statt die Bluetooth-Funktion des Smartphones zu nutzen? 

“Erst durch die eingebaute Sim-Karte im Stecker funktioniert TankTaler unabhängig vom Smartphone. Der große Vorteil hierbei ist die Funktion und Aufzeichnung von Strecken unabhängig ob das Smartphone mit im Auto ist oder auch nicht. Selbst wenn mal der Akku versagen sollte gehen keine Taler, bzw. gefahrene Strecken verloren.  Hierbei ist die “Live-Verbindung” ein großer Vorteil im Vergleich zur Bluetooth-Lösung. Abgeschleppte Autos oder auch kriminell entwendete Autos können erst durch die eingebaute Sim-Karte nachverfolgt werden. Selbst auf dem Weg in den Urlaub können so Taler gesammelt werden – auch wenn das Handy keine Internetverbindung hat. Sobald das Handy wieder eine Internetverbindung hat, werden gefahrene Strecken und Taler durch die aufgezeichneten Daten im TankTaler-Stecker nachträglich hinzugeführt.

Ein ganz wichtiges Feature der Sim-Karte besteht für den Fall eines Unfalls. Der TankTaler-Stecker setzt so vollkommen unabhängig vom Ort des Smartphones einen Notruf ab, der sogenannte E-Call. In der Bluetooth-Variante wäre dies nur mit geladenem Smartphone im Auto möglich. Deine Sicherheit wäre damit abhängig von Deinem Standort und dem Ladestand Deines Akkus. Dieses Risiko will und kann TankTaler nicht auf sich nehmen und hat sich deshalb für die Sim-Karten-Lösung entschieden. Der E-Call bei TankTaler befindet sich allerdings noch in der Beta-Version, steht auf der Agenda aber sehr weit oben.”

  • Wie funktioniert die eingebaute Sim-Karte im TankTaler-Stecker, wenn nicht über die Bluetooth-Funktion des Smartphones? Wie sieht es dabei mit der Datensicherheit der vom Stecker gesammelten Daten aus?

“Während bei der Bluetooth-Lösung das Smartphone unmittelbar mit dem OBD II-Stecker verbunden ist, hätten Hacker hier die Möglichkeit über eine “Back-door-Verbindung” an Daten des OBD II-Stecker zu kommen. Daten über das Auto könnten gestohlen werden, ohne physisch in das Auto einzubrechen. Dieser Zugriffsweg ist bei TankTaler durch die eingebaute Sim-Karte nicht möglich. Denn genau aus diesem Grund haben wir die Sim-Karte im Stecker angepasst. Der TankTaler-Stecker  hat keine Bluetooth oder SMS-Funktion, wie wir das von Smartphones kennen. Damit ist im TankTaler-System das Smartphone mit unseren datengeschützten Server in Deutschland verbunden und NICHT unmittelbar mit dem TankTaler-Stecker. Hacker kommen somit niemals an die Daten des TankTaler-Steckers im Auto. In Hinblick auf Datenschutz bei TankTaler ganz nach dem Motto: Datenschutz Made in Germany ist aus unserer Sicht die Sim-Karten-Lösung deshalb die bessere.”

  • Nicht alle Autos werden derzeit von TankTaler unterstützt, warum kommt es mit einigen Auto-Modellen zu Problemen?

“Es gibt eine so genannte OBD II-Spezifikation, womit die Mehrheit der Auto-Modelle arbeitet. Die Übertragung der Daten zwischen Auto und TankTaler-Stecker funktionieren hier problemlos. Manche Hersteller haben diese allerdings nicht sauber implementiert. Entsprechend reagieren diese Automodelle unterschiedlich beim Anschluss eines OBD II-Steckers. Die vom TankTaler-Stecker an die Schnittstelle gesendeten Botschaften werden dann unterschiedlich aufgenommen. Die Fahrzeugdaten können hier nicht richtig ausgelesen werden. Wir sind dabei unseren Stecker laufend auf weitere Modelle zu erweitern und führen hierfür entsprechende Tests durch. Zum Glück gibt es bisher nur sehr wenige “Problem-Autos” und meistens nur ältere Modelle für welche der TankTaler-Stecker nicht kompatibel ist.”

  • Die Vision von TankTaler sieht vor, den TankTaler-Stecker für alle Autos anbieten zu können. Wie gehen wir dabei vor, um “Problem-Autos” für TankTaler kompatibel zu machen?

Mit einer Sonder-Konfiguration Software können wir für fast alle Autos vorhandene Kompatibilitäts-Probleme lösen und damit die Autos ebenfalls für TankTaler kompatibel machen. Die Sonder-Konfigurationssoftware versucht OBD-Probleme zu vermeiden. Hierzu werden “Problem-Autos” untersucht. Es ist nur eine Frage des Arbeitsaufwands und der Logistik, weil wir erst das “Problem-Auto” beschaffen und anschließend untersuchen müssen. Wir bemühen uns so mindestens die beliebtesten Automodellen zu unterstützen. Probleme bei manchen Modellen werden schneller gefunden und behoben, andere Modelle sind da zum Teil auch etwas hartnäckiger zu knacken. Wir lernen auf jeden Fall von Modell zu Modell dazu und werden schneller. Hier sind wir immer froh, wenn ein “Problem-Auto-Nutzer” bei uns vorbei schaut und wir gemeinsam eine Lösung suchen. Bisher konnte wir so schon einige Automodellen für TankTaler kompatibel machen.”

Vielen Dank Moni für das interessante Interview. Da haben wir wohl richtig gehört, dass unsere”Problem-Auto-Nutzer” eine indirekte Einladung bekommen haben, bei uns im Büro vorbei zu schauen 🙂

Habt ihr weitere spannende Fragen an unsere Techniker, Tüftler und Team-Mitglieder? Wir freuen uns, eure Fragen beantworten zu können!

Herzliche Grüße vom TankTaler-Team

20 Comments

  1. Peter Schmitz sagt:

    Hallo,

    es wäre schön, wenn es eine White- oder Blacklist gäbe, um genau sehen zu können, welche Fahrzeuge kompatibel sind oder nicht.

    Wir haben z.B. 2 Fahrzeuge im Haushalt einen Skoda Superb 2 Baujahr Ende 2008 und einen Renault Mégane Coach Baujahr 1996 – beide mit OBDII-Stecker. Würde es mit diesen Fahrzeugen funktionieren?

    • Jayuki sagt:

      Hallo Peter,

      danke für Dein Feedback. Da hast Du Recht. Schau mal, wir haben auf unserer Website zusammen geschrieben, welche Modelle gegenwärtig leider auf unserer “Black-List” stehen: http://www.tanktaler.de/function (In dem Taler, was Du für ein SmartCar brauchst). Beim Skoda Superb könnt ihr TankTaler nutzen – hier schicken wir euch nach der Anmeldung kostenlos noch ein Verlängerungskabel mit, damit der Stecker beim Fahren nicht behindert.

      Beim Renault Mégane ist das Problem leider das Baujahr. Erst OBD2-Stecker ab dem Baujahr 2001 können zum Auslesen verwendet werden – das bedeutet, bei eurem Mégane könnten wir keine TankTaler gutschreiben, bzw. Statistiken, Standort und Strecken erfassen. Für weitere Fragen jederzeit gerne 🙂 Liebe Grüße vom TankTaler-Team

  2. Andreas W. sagt:

    Wo liegt das Problem bei meinem Mercedes CLK 200 Kompressor, ( 163 PS ), Baujahr 01/2002 ? Mir wird z. B der Tankfüllstand nicht angezeigt.
    Gerne komme ich auch mal einen Tag vorbei. Das wäre bestimmt interessant.

    • Jayuki sagt:

      Hallo Andreas,

      die Herausforderung beim Tankfüllstand ist, dass jeder Autohersteller andere Informationen zum Tankfüllstand an den Stecker sendet. Manche senden Prozentangaben in ganzen Schritten (1%, 2%, 3%), manche senden die Angaben in halben Schritten (0,5%, 1,5%) und andere etwas ganz anderes. Noch schwerer wird es, weil 100% nicht immer heißt, dass der Tank voll ist. Manchmal ist ein Tank schon bei 88% voll, manchmal bei 91%.
      Wir müssen also für jedes Modell durch manuelles Testen herausfinden, wie der Tankfüllstand funktioniert. Deswegen ist das Auslesen des Tankfüllstands so eine komplizierte Angelegenheit. Wir arbeiten aber aktuell daran, zumindest für einen Teil der Modelle unserer Flotte den Füllstand auszulesen. Ich habe Deine Anfrage zum Vorbeikommen mal an unsere Hardware-Spezialisten weitergeleitet. Falls diese für Deinen Mercedes gerade auf der Suche nach Testmodellen sein sollten, melden wir uns bei dir. Liebe Grüße vom TankTaler-Team 🙂

  3. Viktoria Macho sagt:

    Hallo,

    Ich habe da mal eine Frage, da ich echt nicht mehr weiter weis.
    Mein Vorgesetzte hat einen Porsche macan S und dort hat bis jetzt immer eine Sim Karte von A1 drinnen und es hat immer super funktioniert, jetzt haben wir zu drei gewechselt und und die smart Sim für das Auto funktioniert nicht, weil porsche meint das drei ein größeres Magnetfeld hat ( was ja meiner Meinung nach egal ist, weil ja eh alle vom selben Hersteller gemacht werden.) Jetzt meint porsche wir brauchen so eine alte sim karte sonst funktioniert es nicht. Das Problem ist das solche gar nicht mehr hergestellt werden und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Könnt ihr mir da vielleicht helfen? Oder bin da fehlt am Platz?
    LG Viktoria

  4. Tobias sagt:

    Wird es bald möglich sein, die Daten auch von einem gewöhnlichen Browser einzusehen ohne Nutzung der App?
    Wäre komfortabler, vor allem wenn man gewisse Daten privat weiternutzen/Auswerten möchte => Thema Fahrtenbuch etc.

  5. Tobias sagt:

    Wird es bald möglich sein oder ist es geplant, die Daten auch über einen normalen Browser ohne App zu nutzen?
    Grade für Fahrtenbuch und Co wäre das viel komfortabler und flexibler 🙂

    • Jayuki sagt:

      Hallo Tobias und danke für Dein Feedback 🙂 Wir sind ganz Deiner Meinung und ein Desktop-Dashboard steht deshalb auf unserer To-Do-Liste. Wann dieses Feature umgesetzt wird, können wir Dir nur derzeit noch nicht versprechen. Noch etwas Geduld und Du wirst Dein Fahrtenbuch auch online abrufen können. Liebe Grüße vom TankTaler-Team 🙂

  6. Andrew sagt:

    Wenn nur Autos mit einem OBD II Unterstützt werden. Wie erklärt Ihr euch den Einsatz in einem Astra Bj 94 mit der alten 10 Poligen DiagnoseBuchse und einem Adapterkabel auf OBD II. Hierbei werden Kilometerstand und Strecken Problemlos übertragen.

    • Jayuki sagt:

      Hallo Andrew, wir unterstützen unser System nur für die OBD II-Schnittstelle. Wenn jemand selbst mit Adapterkabel und Co. das ganze für ein älteres Fahrzeug umrüstet, können wir nicht eingreifen. Natürlich gibt es dann keinerlei Ansprüche uns gegenüber, sei es, wenn was mit der Technik kaputt gehen würde. Das Risiko würde dann nicht mehr bei uns liegen. Außerdem stehen verfügbare Services unsererseits – nur noch eingeschränkt zur Verfügung. Damit können auch keine Taler gesammelt werden.

  7. Daniel sagt:

    Es wäre schön, wenn mehrere Fahrten zu einer zusammengefasst werden könnte. Wenn man auf dem Weg zur Arbeit kurz anhält und Brötchen holt, sn das zwei Fahrten. Das macht aber den Mehrwert für mich, das statistisch etwas auszuwerten zunichte. Dann wäre KM Fahrtbegin und KM Fahrtende gut.

    eCall. Wie wollt ihr das realisieren ohne Bluetooth Schnittstelle? Wie bekommt der Fahrer dann vom eCall mit und kann ihn unter Umständen abbrechen, wenn niemand verletzt ist? (Ich arbeite als Rettungsassistent, daher interessiert mich diese Frage)

    LG aus Köln

    • Jayuki sagt:

      Hallo Daniel, danke für Dein Feedback. Deine Anmerkung zum Fahrten zusammenfassen habe ich an unser Produkt-Team weitergeleitet – vielleicht wird diese dann in Zukunft dazu kommen 🙂

      Zum eCall: Im Stecker ist ein Bewegungssensor enthalten, welcher eine Erschütterung wahrnimmt (selbst wenn der Stecker aus der Schnittstelle beim Unfall fallen sollte, funktioniert dieser mit der im Stecker enthaltene Batterie für einige Minuten). Bei Erschütterung wird dann ein Call Center verständigt, welches Dich versucht anzurufen. Antwortest Du, wird kein Notruf abgesetzt. Wenn Du allerdings nicht antwortest, wird davon ausgegangen, dass Dir etwas zugestoßen ist und Hilfe wird verständigt. Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage 🙂 Viele Grüße vom TankTaler-Team

      • Simon sagt:

        Hallo Jayuki.

        das klappt aber nur, wenn ich mein Handy auch dabei habe. Wie stellt ihr sicher, dass ich nicht drangehe, weil mir etwas zugestoßen ist und nicht, weil mein Handy zuhause auf dem Wohnzimmertisch liegt?

        Viele Grüße
        Simon

        • Tankmara sagt:

          Hallo Simon,

          vielen Dank für Deine Nachricht.
          es ist so, dass unser Stecker Sensoren hat, die die Fliehkraft messen. Bei einer gewissen Fliehkraft (bei welcher man von einem schlimmeren Unfall ausgeht) wird der Notruf bei nicht Beantwortung des Anrufes automatisch abgesetzt. Bei kleineren Unfällen wird kein Notruf abgesetzt. Das heißt, du wirst auch nicht vorher angerufen. Ich hoffe, das konnte Deine Frage beantworten.

          VG vom TankTaler-Team

  8. Uwe Neue sagt:

    Hallo TT-Team.

    Zitat: Hierbei ist die “Live-Verbindung” ein großer Vorteil im Vergleich zur Bluetooth-Lösung.
    Abgeschleppte Autos oder auch kriminell entwendete Autos können erst durch die eingebaute Sim-Karte nachverfolgt werden.

    Versteh ich das so, dass ich damit im Fall eines Diebstahls des geliebten Autos es auch verfolgen kann?

    Beim Lesen des Blogs hier fand ich dann auch das mit der eingebauten SIM-Karte, vorher habe ich Hirsel (hihi) doch glatt Bluetooth eingeschaltet.
    Wirklich toll….

    Da mein Kilometerstand (wird bei meinem HondaJazz nicht ausgelesen, snieff) nun nach einigen Fahrten nicht mehr übereinstimmt, kann ich in der App dies nachjustieren?

    Mir bringt TT vor allem, dass ich meine Fahrweise Richtung Umweltschutz verbessern kann, wunderbar, Euer Teil.

    Mit lieben Grüssen aus BS

    Uwe

    • Julia sagt:

      Hallo Uwe,

      genau, da liegst Du goldrichtig! Durch die eingebaute Sim-Karte im Stecker funktioniert dieser komplett unabhängig vom Smartphone. Das heißt auch im Falle eines abgeschleppten oder gestohlenen Stecker siehts Du über die Live-Tracking-Funktion, wo das Auto sich gerade befindet. Sollte außerdem der Stecker entwendet werden, bekommst Du eine Push-Nachricht von uns geschickt.
      Zu Deiner Frage zum Kilometerstand: Bei allen Autos, bei denen dieser noch nicht ausgelesen werden kann, hast Du die Möglichkeit in Deinem Profil die richtige Zahl einzutragen.
      Wir sind dabei, dass auch der Kilometerstand bei Dir bald auslesbar wird und damit dann immer stimmt!

      Viele Grüße aus dem TankTaler-Büro
      Julia

  9. […] Die Vorteile des Steckers mit integrierter SIM-Karte vs. Bluetooth erklärt unser Hardware-Spezialist Moni außerdem hier. […]

  10. Atilla Citim sagt:

    Hallo,

    Ich habe mich gestern registriert und heute eine Mail bekommen, dass mein Opel Corsa E, Bjhr 2016, nicht kompatibel ist und ich deshalb den Stecker nicht bekomme. Was ist besonders am Opel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.